Wie es begann
 
      Namensschild des Floes www.driewgoud.de
   German Dutch English French Italian Russian Spanish
 
Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5
Image 6
Image 7
Image 8
Image 9
Image 10
Image 11
Image 12
Image 13

Tipps!

Sie kennen sich mit dem Thema Tide nicht so aus? kein Problem, rufen Sie mich an, mein Tidenkalender ist (fast) immer bei mir und wir können alles besprechen. 0160-90 900 104

 
Wie es begann PDF Drucken E-Mail

Kleine Geschichte des Floßes

Unser Tretfloß hat schon ein bewegtes "Leben" hinter sich. Wir haben mit Erbauern und ehemaligen Eigentümern Kontakt aufgenommen und hoffen, Ihnen bald interessante Einblicke in die Geschichte des Fahrzeuges bieten zu können.

1989/90

Unser Tretfloß wurde im Jahr 1989/90 durch den Stammtisch des Sielkruges Carolinensiel gebaut und auf den Namen Concordia1 getauft. Der Name stammt von einem historischen Dampfschiff, der Concordia, die in Carolinensiel im Linienverkehr läuft.

2000

Im Jahr 2000 hatte die Carolinensieler Gruppe VaMOS das Floß übernommen.

2007

Seit 2007 fuhr die Concordia1 unter neuem Besitz des Neufunnixsielers Carsten Pfeiffer und wurde vermietet durch Ludwig Schumann.

2009

Im Herbst 2009 verließ das Floß Carolinensiel und kam ins Saterland. Bedienstete und Angestelle der Bundesmarine erwarben das Gefährt um es für gemeinsame Freizeitaktivitäten zu nutzen.

per Tieflader von Carolinensiel nach Strücklingen

per Tieflader geht's im Herbst 2009 von Carolinensiel nach Strücklingen

Den Winter 2009/10 nutzten sie für aufwändige Instandhaltungs- und Erneuerungsarbeiten. Ab April lag es dann im Bootshafen Strücklingen am Utender Kanal und trug den Namen "DRIEWGOUD", was Saterfriesisch ist und "Treibgut" heißt.

2011

Um das Floß im Saterland und Umgebung mehr Leuten nutzbar machen zu können, wurde es im Herbst 2010 an Peter Herrmann und die PP13 Erlebniswelt in Strücklingen verkauft.

Blätter fallen, Boote fliegen...Floß am Kran

ReiseklarIns Winterquartier


Leider konnten wir bisher nur das Floß ins Winterquartier schaffen. Aber der nächste Frühling kommt bestimmt. Am 9. April wird die Driewgoud wieder zu Wasser gelassen und geht dann auf die mehrtägige START-Tour 2011 zu den besten Zielen: Barßel, Stickhausen, Wiltshausen (Pünte) Potshausen, Ostrhauderfehn, Elisabethfehn. Darauf freuen wir uns schon sehr!